Unter der Sonne der Toskana - Der Traum vom Auswandern

Viele Deutsche träumen ihn, den Traum vom Auswandern

Michael Blumhagen und seine Frau Sabine Weinz haben ihn sich erfüllt und das nicht irgendwo, sondern unter der Sonne der Toskana. Seit 2006 führen sie das Hotel Albergo San Lorenzo in Poppi, das sie selbst restauriert und eingerichtet haben.

Poppi Hotel

Genussreisen Hoteltipp in der Toskana

In jedem Winkel des Hotels ist die Leidenschaft der beiden spürbar: Michael Blumhagen betreibt im selben Gebäude eine Kunstgalerie und gibt seinen Gästen Tipps aus erster Hand für eine gelungene kulinarischen Entdeckungsreise in der ToskanaWellness-Center im Inneren des Hotels.
Unter der Sonne der Toskana leben Michael Blumhagen und Sabine Weinz und das nicht irgendwo, sondern in einer der schönsten, noch mittelalterlich geprägten Ortschaften Italiens – Poppi. Doch wer denkt, dass die Beiden in dem nicht mal 600 Seelendorf, die einzigen Deutschen sind, der täuscht sich. Michael Blumhagen verrät im Gespräch, dass sogar die Frau des Bürgermeisters Deutsche ist.

Kunst im Hotel schafft eine ganz besondere Atmosphäre

Poppi Hotel

Direkt unter dem Castello dei Conti Guidi befindet sich ihr kleines Hotel Albergo San Lorenzo (Adresse: Piazza Bordoni 2-5, 52014 Poppi).
In jedem Winkel des Hotels ist die Leidenschaft der Besitzer verewigt. Bereits beim Betreten des Frühstückraums fallen einem die wunderschönen, massiven Tische aus Olivenholz auf.

Auf Nachfrage erfährt man, dass sie aus der Hand Michael Blumhagens stammen. Auf einem Rundgang durchs Hotel erwarten den Gast noch viel mehr dieser künstlerischen Schmankerl denn die Bilder und Fotografien an den Wänden sind Originalarbeiten internationaler Künstler, die den Räumen eine ganz eigene Atmosphäre verleihen. Trotz der modernen Bilder versuchte man während der Restaurierung des Gebäudes von 2002-2006 die Geschichte des Gebäudes nicht zu verstecken. Im Gegenteil, liefert doch die an das Hotel angrenzende Kirche einen spektakulären Hintergrund für Michael Blumhagens Ausstellungen oder als Veranstaltungsraum für Konzerte.
Leider zeigen die Bewohner Poppis nicht so viel Interesse an den Kunstausstellungen, bedauert der Hotelbesitzer. Doch auf Nachfrage, ob es irgendetwas gäbe was ihm an dem Leben im Land der Dolce Vita gegen den Strich geht, verneint er - auch wenn der Besitz des eigenen Hotels ein stetiger Kampf ist, wie er zugibt.

Hotel Albergo San Lorenzo

Wellnessoase für entspannte Tage in der Toskana

Die Räumlichkeiten im Untergeschoß des Hotels hingegen sind zum größten Teil das Reich von Sabine Weinz. Die gelernte Physiotherapeutin mit langjähriger Berufserfahrung hat in der ehemaligen Cantina des Konvents eine Wellnessoase mit Sauna geschaffen, wo sie die Gäste beispielsweise mit Massagen und Fußreflexzonentherapie verwöhnt.

Auf demselben Stockwerk offenbart sich aber auch die zweite Leidenschaft Michael Blumhagens: das Essen. In der Speisekammer baumeln einige Schinken von der Decke und der Hausherr berichtet stolz, dass sie von den eigenen Schweinen stammen: Zwar nur zwei Schweine pro Jahr, aber alles 100 % Bio erzählt er mit Nachdruck. Und auch die Einmachgläser in der Dispensa (Speisekammer) sehen verdächtig nach Marke Eigenproduktion aus und tatsächlich, ob Quittenmarmelade oder Passata die Hotelbesitzer legen großen Wert auf selbstgemachtes und teilen die Köstlichkeiten gerne mit den Gästen.

Poppi

Dank seiner langjährigen Berufserfahrung im Import von italienischen Lebensmitteln und eigenen Läden in Berlin Kreuzberg kann Michael Blumhagen aus zahlreichen Kontakten zu Herstellern schöpfen und kennt so manchen kulinarischen Geheimtipp.
Eins ist sicher egal ob künstlerische Kulinarik oder Wellness-Oase in Poppi, die Protagonisten dieses Artikels wirken unheimlich zufrieden - Wer jetzt aber denkt die eigenen Träume in die Tat umzusetzen wäre leicht, den wird die Realität unsanft wecken. Mut, viel Arbeit und Höhen und zahlreiche Rückschläge stehen einem bevor und natürlich das allgegenwärtige Chaos im Land der Dolce Vita…

© Genussreisen / Autor: Ines Söder

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.