Barion
Bild
Eine Ode an den Kaffee

Reisetipps für Turin - eine Stadt voller Eleganz und kulinarischen Besonderheiten

Wenn ich die Stadt mit einem Adjektiv beschreiben müsste wäre es „elegant“. Sicher trägt die lange Herrschaft der Herzöge von Savoyen, die ab dem 13 Jahrhundert in Turin herrschten und wunderschöne Paläst, Gärten und Residenzen errichteten, zur heutigen Atmosphäre bei. Doch auch die Tatsache, dass Turin unter König Viktor Emanuel II nach der Wiedervereinigung Italiens im Jahr 1861 vier Jahre zur italienischen Hauptstadt ernannt wurde.
Zum Schutz der königlichen Parade vor Regen wurden die 18km langen Arkadengänge errichtet, die noch heute das Stadtbild prägen und uns trockenes Shoppingvergnügen bescheren. Genau diese Arkadengänge sind es, die unglaublich viele wunderschöne CAFÈS beherbergen.

Café Torino

Was darf auf einer kulinarischen Reise nach Italien nicht fehlen? Großartiger Kaffeegenuss!

Schlendert man durch das morgendliche Turin, gibt es heute zwar kein Hufgetrappel mehr, aber das Klackern der Absätzen der Signore, die unter den Arkaden wiederhallen. Dazu gesellen sich ein monotones Stimmengewirr und das rhythmische Klopfen der arbeitenden BARISTAS, die die Kaffeemaschinen mit Nahrung füttern. Kann man einen Tag besser beginnen, als mit einem guten Kaffee? Ja, mit einem Kaffee UND Croissant (in Italien "Brioche" oder "Cornetto")! Hier sind einige der besten Adressen TURINS, damit dem guten Start in den Tag nichts im Weg steht.

Das CAFFÉ TORINO (Adresse: Piazza San Carlo, 204 Torino) residiert seit 1903 unter den Arkaden um die majestätischen PIAZZA SAN CARLO. Auch im Inneren des Cafés überwiegen Glamour und der Stil der Belle Epoque, allein schon, weil man hier seinen Kaffee unter einem enormen Kristalllüster schlürft. Im oberen Stockwerk befindet sich zudem ein elegantes Resturant. Ausschließlich der Kaffee des italienischen Kaffeeimperiums Lavazea wird hier serviert, das auch seinen Sitz in Turin hat.
Offiziell wurde Lavazza im Jahr 1895 von Luigi Lavazza in Turin gegründet. Der ursprünglich aus Monferrato stammende Piemonteser kam mit 50 Lire nach Turin und hätte sich wohl nie träumen lassen welchen Welterfolg sein Unternehmen einmal haben wird.
Im modern gehaltenen EIPRESSION LAVAZEA (Adresse: Via Giuseppe Garibaldi 10, 10122 Turin) kann man, während man auf der längsten Einkaufsstraße Turins umherbummelt, exzellenten Kaffee genießen. Unweit hiervon befindet sich auch die historische PASTICCERIA TAMBURIN (Adresse: Via Garibaldi 31, 10122 Turin), deren Kaffee und selbstgemachte Croissants traumhaft gut sind.

Al Bicerin

Mittlerweile gibt es auch ein Trainingszentrum und eine KAFFEESCHULE von LAVAZEA (Adresse: Corso Novara 59, 10154 Turin). Hier kann man nicht nur lernen wie die Bohne zum Kaffee wird und man perfekten Kaffee zubereitet, sondern hier werden auch neue Produkte kreiert. Das hört aber keinesfalls bei der flüssigen Form auf, denn seit der Kooperation mit dem Star der Molekularküche FERRAN ADRIÀ, haben Stickstoff und Spritzen in die Lavazza Produktentwicklung Einzug gefunden.
Molekularküche hat in dem schnuckeligen CAFÉ AL BICERIN (Adresse: Piazza della Consolata 5, 10122 Turin) definitiv nichts zu suchen. Falls Sie hierher kommen lohnt sich auch ein Blick in die opulent geschmückte Kirche Santuario della Consolata, gegenüber dem Café. Seit der Eröffnung im Jahr 1763 hat sich nicht viel geändert. Noch heute ist das Café eine Oase, für all diejenigen, die wie einst Cavour, einen Ort der Ruhe voller Gemütlichkeit suchen. Zusätzlich wurde hier das Kaffeegetränk BICERIN erfunden. Welches schokoladig-cremig-sahnig mit einem Schuss Kaffee die Kehle hinunterrinnt. Um diesen Hochgenuss einmal zuhause zu machen bedarf es eigentlich nicht viel.

Rezept für eine köstliche Tasse Bicerin

- 1 Tasse Espresso (heiß und gezuckert)
- 70gr dunkle Schokolade
- 1/4l Milch
- 1 gestrichener TL Speisestärke
- 1 EL Zucker
- 2 EL geschlagene Sahne

In einem Topf die Milch erhitzen und die Schokolade in Stückchen, Zucker und Speisestärke hinzufügen. Die Masse für zwei Minuten leicht köcheln lassen. Die Schokoladenmilch in ein Glas geben und mit dem heißen, gezuckerten Espresso bedecken. Anschließend mit der geschlagenen Sahne krönen und losschlürfen.

© Genussreisen / Autor: Ines Söder

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.