Barion

Überblick

 

Willkommen in Kampanien, einer Region voller Kontraste, Vergangenheit, malerischen Küstenabschnitten und dem laut-chaotischen Neapel! Während der 10 tägigen Reise tauchen sie ein in die prunkvolle Vergangenheit Kampaniens mit Seidenspinnereien , Bourbonendchlössern und besichtigen die Ruinen von Pompeji. Sie blicken hinter die Kulissen von Ateliers und Werkstätten und bestaunen die Herstellung von Hüten und Krippenfiguren und besuchen Schneidereien. Sie erleben das gastronomische Erbe der Region hautnah, das geprägt wurde von Arabern, Römern und Griechen und besichtigen kleine Betriebe, bei denen Sie mehr über die Herstellung von Büffelmozzarella oder den Caciocavallo Käse lernen. Dabei erkunden Sie auch das breite Spektrum der Weine Kampaniens, das von elegant-mineralischen Weißweinen bis zu vollmundigen Rotweinen reicht. Die Küste Kampaniens kommt während dieser Reise jedoch nicht zu kurz, Sie entdecken einen der schönsten Küstenabschnitte Europas mit der Amalfiküste und flanieren mit den Stars und Sternchen auf Capri, bevor Sie Neapel in ihren Bann zieht.

1.TAG: ANKUNFT IN CASERTA UND LUSTWANDELN IM BOURBONENPALAST

Flug nach Neapel und Transfer nach Caserta, etwa 40 km nördlich von Neapel und Unterbringung im 4-Sterne Hotel Jolly. Besuch des Unesco Weltkulturerbes Palazzo Reale, einem Bourbonenpalastes des Architekten Luigi Vanvitelli mit einzigartigen Schlossgärten. Der Palast aus dem 18. Jahrhundert zählt zu einem der größten Europas und schönsten Italiens und wurde dem berühmten Schloss von Versailles nachempfunden. Der Palast diente als Kulisse für diverse Filmproduktionen. Beispielsweise wurden in den Innenräumen des Schlosses Szenen des Films Star Wars: Episode I – Die dunkle Bedrohung gedreht, und 2008 fand hier ein Teil der Dreharbeiten zum Film Illuminati statt. Nach der Besichtigung ist es Zeit für einen Spaziergang in der kleinen mittelalterlichen Altstadt von Caserta, wo es auch das Willkommens-Abendessen ganz nach kampanischer Tradition gibt. Sie speisen heute im Traditionsrestaurant von Gino und Marilena, das nicht nur wegen seiner exzellenten Küche, sondern auch des riesigen Weinkellers gerühmt wird. Heute kommen Sie beispielsweise in den Genuss regionaler und saisonaler Köstlichkeiten, wie gefüllte Zucciniblüten, Lammkeule mit Artischocken und einem süßen Finale von heimischen Früchten in Semifreddo-Form.

2.TAG: EIN TAG DER KONTRASTE - VON BÜFFELSTÄLLEN ZU SEIDENSTOFFEN

Nach dem Frühstück treffen Sie eine der Berühmtheiten von Kampanien: Büffelmozzeralla! Sie besuchen eine Büffel-Farm, wo Sie einen Einblick in die Aufzucht der sanften Riesen bekommen. Im Anschluss erfahren Sie alles über den Produktionsprozess von der köstlichen weißen Kugel, die zur Gruppe der Filata-Käse gezählt wird. Filata bedeutet so viel wie Fäden ziehen und Sie erleben heute, wie das in der Praxis aussieht: vom Melken der Büffel bis zur perfekten Technik, eine Mozzarellakugel zu formen. Nach der ganzen Theorie soll natürlich auch die Verkostung nicht fehlen. Nicht nur naschen Sie frische Mozzarelle, sondern auch selbstgemachte Büffel-Ricotta, Joghurt, Büffel-Salami und selbstgebackenes Brot. Danach geht es kontrastreich weiter, denn Ihr Weg führt Sie von den Büffelställen ins Seidenmuseum San Leucio Sitz der königlichen Seidenspinnereien der Bourbonen. Hier werden Sie die königlichen Gemächer und das Seidenmuseum besichtigen. Von den terrassenförmigen Aussichtspunkten, die sich in herrlichen Gärten befinden, genießen Sie einen großartigen Blick auf den Golf von Neapel. Danach geht zurück in Ihr Hotel, wo Sie sich für den Abend frisch machen können. Sie essen heute in einem Gourmet-Restaurant: Sie werden Produkte und Gerichte aus geschützter Herkunft genießen: zum Beispiel das CAFONE BROT, traditionell aus natürlichem Sauerteig hergestellt, ein schon mehrfach ausgezeichnetes geschmortes Büffelgericht BRASATO DI BUFALO AL FALERNO und den ANNURCA APFEL aus geschützter Herkunft.

3. TAG: EIN TAG IM KERAMIKATELIER UND WEINVERKOSTUNGEN

Nach dem Frühstück geht es auf nach San Lorenzello und Cerreto Sannita, deren historische Stadtkerne besichtigt werden. Beide Dörfer sind berühmt für ihre Keramikproduktion, deren Kunst seit Jahrhunderten vom Vater an den Sohn weitergereicht wird. So werden hier Schüsseln, Vasen, und im strengkatholischen Süditalien üblich, Weihwassergefäße hergestellt. Sie machen Pause in einer solchen Keramikmanufaktur, wo Sie mit den Tücken der Herstellung vertraut gemacht werden. Danach führt Ihr Weg nach Castelvenere im Teresina Tal, das für seine zahlreichen Tuffsteingrotten bekannt ist. Das Tuffsteinvorkommen begünstigt auch die lokale Landwirtschaft und bringt elegante, mineralische Weine hervor wie Falanghina, Aglianico oder Greco di Tufo. Davon können Sie sich gleich selbst überzeugen, denn das Mittagessen findet heute im Agriturismo Fattoria Ciabrelli statt, wo Sie mit hauseigenen Weinen und Köstlichkeiten versorgt werden. Im Anschluss geht es ins benachbarte Solopaca, um das enogastronomische Museum vor Ort zu besuchen. Hier lernen Sie mehr über die Küche Kampaniens und ihre Entwicklung über die Jahrhunderte. Am späten Nachmittag geht es zurück ins Hotel, wo Sie sich etwas ausruhen können. Der Rest des Abends steht Ihnen zur freien Verfügung.

4.TAG: AUSFLUG NACH SANT´ AGATA DEI GOTI UND WEINGUTSBESICHTIGUNG

Nach dem Frühstück Aufbruch nach Sant´Agata Dei Goti, das malerisch auf einer Anhöhe zwischen zwei Flüssen gelegen ist: Sant´Agata de´Goti ohne Zweifel einer der schönsten Orte in Kampanien. Es ist überreich an verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Bauwerken, wie die 1268 gegründete Chiesa dell´Annunziata und die Chiesa Santa Menna (11. Jahrhundert). Sant´Agata de´Goti wurde mit der Bandiera Arancione (orangefarbenes Band) des Touring Club Italiano ausgezeichnet, eine Auszeichnung für kleine Orte, die den sanften Tourismus auf dem Land in Italien besonders gefördert haben. Heute klopfen Sie an die Tür eines Schwesternkonvents und empfangen die selbstgebackenen Hostien. Anschließend Transfer zum Weingut Torre Gaia Di Dugenta, einem der bedeutendsten der Region aus dem 19 Jahrhundert. Dort angekommen, dürfen Sie in die alten Gemäuer des Weinkellers schauen. Zusätzlich steht ein leichtes Mittagessen mit Weinverkostung auf dem Programm. Im Anschluss Rückkehr ins Hotel. Der Abend steht Ihnen zu ihrer freien Verfügung. 5.TAG: KÄSE, KASTANIEN UND KAMPANIENS WEINE Nach dem Frühstück und dem Check-Out fahren Sie nach Montanello: Hier machen Sie Halt, um die Besonderheit dieses Städtchens anzutreffen, denn Dank einer Kastanie gelangte der Ort zu Weltruhm. Was einst ein Produkt war, das der bäuerlichen Gesellschaft das Überleben sicherte, gilt heute als wahre Delikatesse. Heute lernen Sie diese Kastanie selbst kennen und erfahren mehr über den Anbau und vor allem die Verarbeitung der Kastanie. Bei einem Produzenten der Kastanie verkosten Sie dann verschiedene Erzeugnisse, die aus der Kastanie gewonnen werden von Brot über Kuchen. Es geht direkt weiter zum Weingut Salvatore Molettieri, der vom Gambero Rosso einst zum besten Rotweinerzeuger Italiens gekürt wurde. Seinen prämierten AGLIANICO DI TAURASI probieren Sie hier gleich im Anschluss mit einem leichten Mittagessen. Danach geht es nach Calitri, wo Sie mit einer weiteren Spezialität aus Kampanien Bekanntschaft machen: Dem Cacciocavallo-Käse aus Irpino. Nach einem Rundgang in den schmalen Gässchen der Altstadt gelangen Sie zu einer Höhle, in der nach alter Tradition der Cacciocavallo-Käse gereift wird. Die Herkunft des Namens ist nicht ganz geklärt, man vermutet jedoch, dass der Käse paarweise wie Satteltaschen über dem Pferderücken (italienisch: cavallo = Pferd) gehängt reifen durfte. In einer Demonstration erfahren Sie wie dieser Käse entsteht und vor allem weshalb die Reifung in der Höhle so wichtig ist. Natürlich soll auch das Probieren des Käses nicht zu kurz kommen. Zum Käse gibt es für Sie zusätzlich ein ganz besonderes Brot aus dem gelben Mehl des Hartweizens, das einzige Brot in Irpino, das in Holzöfen gebacken wird. Zuletzt geht es weiter zu Ihrem 4-Sterne Hotel in Salerno: das Grand Hotel Salerno, wo Sie ein 3-Gänge-Menü mit Meeresfrüchten genießen.

6. TAG: EIN TAG MIT LIMONCELLO AN DER MALERISCHEN AMALFIKÜSTE

Der Tag beginnt nach dem Frühstück mit einem geführten Spaziergang im historischen Stadtkern von Salerno, bei dem Sie die Kathedrale besichtigen und auch das Geschäft eines traditionellen Hutmachers. Hier können Sie dem Meister über die Schulter schauen und traditionelle und extravagante Kopfbedeckungen anschauen. Aufstieg zur Burg von Salerno, von wo Sie einen herrlichen Blick über die Stadt und das Meer genießen. Danach geht es weiter nach Amalfi, wo Sie durch den Stadtkern zu einem Limoncello-Produzenten spazieren, um den süß-sauren Likör zu probieren. Die Zitronen von Amalfi sind besonders intensiv im Aroma und mit dem geschützten Herkunftssiegel versehen. Für das Mittagessen haben Sie etwas Freizeit, die Sie am Strand verbringen können. Den Nachmittag verbringen Sie dann in Positano, um dieses zauberhafte Fleckchen Erde zu bewundern, das sich bunt vor dem Meer erhebt. Hier besuchen Sie auch eine traditionsreiche Schneiderei, wo farbenfrohe Kreationen auf Sie warten. Danach geht es zurück ins Hotel, wo Sie in einer typischen Trattoria einkehren und in den Genuss eines fischreichen Abendessens kommen.

7. TAG: WO DIE ROTE SONNE IM MEER VERSINKT … INSEL CAPRI

Nach dem Frühstück geht es mit dem Boot auf die traumhafte Insel Capri. Auf der fast zweistündigen Bootsfahrt schippern Sie an der Amalfiküste entlang und können die kleinen, in Buchten gelegenen Städte vom azurblauen Wasser aus betrachten. Auf Capri angekommen, haben Sie etwas Freizeit, um die Insel zu erkunden. Erkunden Sie doch beispielsweise die berühmte „blaue Grotte“. Von Capri (Marina Grande): mit Motorbooten. Am Eingang der Grotte stehen kleine Boote zur Verfügung. Von Anacapri: mit dem Linienbus (Viale De Tommaso), 15 Min.; mit dem Taxi (Piazza Vittoria), 10 Min.; zu Fuß (50 Min.). Am Eingang der Grotte stehen kleine Boote zur Verfügung. Den Aperitif sollten Sie aber unbedingt auf einer der berühmtesten Piazzen des Mittelmeers einnehmen, mittlerweile zwar auch eine Anlaufstelle für Touristen, aber noch immer tummeln sich hier Künstler und internationale Stars und Sternchen mit großen Sonnenbrillen. Am Spätnachmittag geht es zurück mit dem Boot um im Hotel zu entspannen und zu Abend zu essen.

8. TAG: KOCHEN À LA MAMMA UND AUSFLUG NACH POMPEJI

Der heutige Tag beginnt mit lukullischen Genüssen. Ganz so einfach wird es aber nicht, denn vorher müssen Sie in einem Kochkurs in Ravello selbst ran. Hier lernen Sie, wie man typisch kampanische Spezialitäten zubereitet: von Gemüse zu Eingelegtem, hausgemachte Pasta, Gerichte auf Fisch- und Meeresfrüchtebasis, um schließlich alles mit den passenden regionalen Weinen zu verspeisen. Bei einem nachmittäglichen geführten Spaziergang in Pompeji können Sie die Ausgrabungsstätte der über 1500 Jahre lang unter einer bis zu 25 Meter hohen Decke aus vulkanischer Asche und Bimsstein begrabenen Stadt bestaunen. Als am 24. August 79 n.Chr. der Vesuv ausbrach, wurde Pompeji von einer Ascheschicht und Glutlawinen bedeckt. Unter diesen Schichten blieb deshalb die Stadt bis zum heutigen Tage erhalten und ist eines der wichtigsten Zeugnisse der Römerzeit. Am Nachmittag geht es auf nach Neapel, Sie checken Ihrem Hotel, im Hotel M Gallery Palazzo Caracciolo in Neapel ein.

9.TAG: NEAPEL ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE - PIZZA UND PERSEPI

Nach dem Frühstück lernen Sie das vibrierende Leben von Neapel kennen. Neapel, das bedeutet mediterrane Lebensfreude, starker Kaffee, Gassen wo die bunte Wäsche im Wind flattert, Pizza, Mafiosi und Vespa-Chaos. Sie ist eben noch eine Stadt voller Leben, weitgehend unberührt vom Massentourismus, wenn man sie etwa mit Rom oder Venedig vergleicht. Am Nachmittag findet ein Ausflug nach Capodimonte statt ,um die Geheimnisse der Entstehung der neapolitanischen Krippenfiguren (Persepi) kennenzulernen, einer Tradition, die einzigartig in Italien ist. Krippenfiguren zu fertigen ist eine Tradition, die bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht und bis ins 19. Jahrhundert weltberühmt war. Die neapolitanischen Krippenfiguren sind einzigartig und sehr aufwendig in der Herstellung: Köpfe aus Terracotta mit lebhaften Glasaugen, fein bemalt, glasiert und gebrannt; die Hände und Füße aus Holz geschnitzt, die Kleider aus alten Stoffen genäht und fein bestickt. So wird alles in Handarbeit und nach alten Vorbildern heute wieder gefertigt. Capodimonte liegt auf einer Landzunge 150m über dem Wasserspiegel eines ehemaligen Vulkansees. Am Abend geht es zurück nach Neapel, wo das Abendessen im Zeichen der neapolitanischen Pizza steht. Verschiedenste Sorten, wie zum Beispiel der Klassiker PIZZA MARGHERITA mit MOZZARELLA oder PIZZA NAPOLETANA mit SARDELLEN und KAPERN kommen heiß brutzelnd aus dem Pizzaofen.

10. TAG: NEAPELS FISCHMARKT UND BESUCH EINES MASKENHERSTELLERS

Nach dem Frühstück steht der Besuch des Fischmarkts von Neapel in den Quartieri Spagnoli (spanischen Vierteln) auf dem Programm. Hier erleben Sie fangfrischen Fisch, der in allen Farben schimmert, lebende Muscheln, die in großen Wasserbecken gewässert werden. Ein buntes Treiben erwartet Sie auf diesem Fischmarkt, Markthändler preisen lauthals die Frische ihrer Waren an. Anschließend steht ein letzter Besuch im Atelier eines Maskenherstellers auf dem Programm. Die Masken haben eine lange Tradition in Neapel und sind nicht mit denen Venedigs zu vergleichen. Die Masken spiegeln im Theater symbolhaft Charaktere aus dem Volk wieder, wie etwa die Maske Pulcinella. Pulcinella war meist ein listiger, doch zugleich einfältiger und tölpelhafter Zeitgenosse, der den Pöbel verkörperte. Bereits Goethe bewunderte die Figur des Pulcinella, die nicht nur in Italien heimisch war, so gehen etwa die deutschen Figuren Hanswurst oder Kasperl auf den neapolitanischen Verwandten zurück. Bevor es zum Flughafen geht, erwartet Sie noch ein erfrischendes Mittags-Menü in Neapel. Abreise nach Deutschland.

Höhepunkte der Reise

  •  

Leistungen auf einen Blick

10 TAGE KAMPANIEN: AMALFIKÜSTE, CAPRI UND NEAPEL - IHRE LEISTUNGEN

  • Transfer im klimatisierten Minibus von der Ankunft bis zur Abfahrt und örtliche Genussreisen
  • Reisebegleitung während der gesamten Reise
  • 4 Nächte im Doppelzimmer, inklusive Frühstück in Caserta im 4-Sterne-Hotel "Jolly"
  • 3 Nächte im Doppelzimmer, inklusive Frühstück in Salerno im 4-Sterne-Grand Hotel "Salerno"
  • 2 Nächte im Doppelzimmer, inklusvie Frühstück in Neapel im 4-Sterne-Hotel "M Gallery Palazzo Caracciolo"
  • Ein Kochkurs in Ravello
  • Alle Eintritte und Besichtigungen, wie im Programm beschrieben
  • Verpflegung wie in der Reise beschrieben: 5x Mittagessen (Light Lunch) und 7x Abendessen (3-Gänge Menüs, Getränke inkludiert)

 

DAS DETAILLIERTE PROGRAMM AN ALLEN 10 TAGEN

  • Tag 1: Besuch des Bourbonenpalastes Caserta / geführter Spaziergang durch die Altstadt
  • Tag 2: Besuch einer Büffelfarm und Mozzarella-Produktionsstätte (mit Verkostung von Mozzarella, Ricotta und Joghurt) / Besuch der königlichen Seidenspinnereien
  • Tag 3: Besuch einer Keramikmanufaktur / Besichtigung eines Landweingutes (mit Weinverkostung) / Besuch des enogastronomischen Museums
  • Tag 4: Geführter Spaziergang durch Sant’Agata die Goti / Ausflug zu einem Weinresort mit Weinverkostung)
  • Tag 5: Besichtigung einer Kastanienfarm (mit Verkostung) / Besuch eines prämierten Weinguts für Taurasi (mit Verkostung) / Besichtigung einer Grotte in der Cacciocavallo-Käse gereift wird (mit Verkostung)
  • Tag 6: Geführte Tour durch Salerno / Besuch eines Ateliers eines Hutmachers / Ausflug nach Amalfi mit Besuch eines Limoncello-Produzenten (mit Verkostung) / Ausflug nach Positano und Besuch eines Schneider-Ateliers
  • Tag 7: Bootsüberfahrt und Rückfahrt nach Capri
  • Tag 8: Mehrstündiger Kochkurs in Ravello / Besichtigung von Pompeji
  • Tag 9: Geführte Tour durch Neapel / Ausflug nach Capodimonte / Besuch einer Werkstatt in der die berühmten neapolitanischen Krippenfiguren produziert werden
  • Tag 10: Besuch des Fischmarktes in Neapel / Besuch eines traditionellen Maskenhersteller

Wir verwenden Cookies auf unser Webseite, um die Benutzererfahrung zu verbessern.

Wir verwenden außerdem Dienste zur Analyse des Nutzerverhaltens und zum einblenden von Werbung. Um weitere Informationen zu erhalten und ein Opt-Out-Verfahren einzuleiten klicken Sie bitte auf „Weitere informationen“.